Pullvermetallurgische Stähle

Härter, zäher, verschleißfester - pulvermetallurgisch hergestellte Werkzeugstähle erlauben höchste Legierungsgehalte ohne wesentliche Einschränkungen der mechanischen Eigenschaften wie bei vergleichbaren konventionellen Legierungslagen. Aufgrund ihres aufwendigen Fertigungsverfahrens wird eine homogene, seigerungs- und fehlerfreie Struktur erzeugt.
Pullvermetallurgische Stähle zeichnen sich durch hohe Zähigkeit, höchste Verschleißfestigkeit, hohe Arbeitshärte und hohe Werkzeuglebensdauer aus.

TYPISCHES STAHLANGEBOT UND WÄRMEBEHANDLUNG

Pulvermetallurgischer Stahl
Powder Material
Werksmarke
Brand Name
Werkstoff
Mat.-No.
AISI/BS
-type
JIS type Richtanalyse %
Typical Analysis %
Glühhärte
Annealed/hardness
Härten
Hardening
Härte in HRC nach dem Anlassen in °C
Hardness in HRC after tempering °C
Datenblatt
Data Sheet
(Ident.No.) C Si Mn Cr Mo V W Co Ni HB max. °C in* °C HRC
LO-QPM A11 1.2397 A-11   2,45 0,9 0,5 5,2 1,1 9,75   280 1140 G; O 520 - 550 60 - 63
LO-QPM 23 1.3391 M-3/2   1,28 4,0 5,0 3,0 6,2   265 1160 G; O; Wb 540 - 560 63 - 65